06.03.2020

Hygienischer Lack für saubere Kommunikation

Fulda. Krankheitserreger wie Viren, Keime und Bakterien lauern überall. Vor allem auf Materialien, die durch viele Hände gehen – wie auf Messe-Broschüren, Visitenkarten, Magazinen, Flyern oder Speisekarten. Hygienisch sauber bleiben solche Produkte seit Neuestem durch einen speziellen Lack, den die Fuldaer Werbeagentur und Werbeproduktion creart verarbeitet: Die auf den Druckprodukten aufgetragene Lack-Neuentwicklung sorgt ganz automatisch für ein Abtöten von Keimen – wissenschaftlich belegt durch das Fraunhofer Institut.

 

Keimfreie Druckprodukte durch Antibakteriellen Lack

Die Wirkweise ist denkbar einfach: Durch den Kontakt mit Tages- oder Kunstlicht wird Sauerstoff aktiviert. Aktivierter Sauerstoff zerstört bis zu 99,5 Prozent der Bakterien, Viren und Pilze, die durch den Körperkontakt haften bleiben können. Und das dauerhaft – jedes Mal dann, wenn der aufgetragene Lack mit Licht in Berührung kommt. Gerade an Stellen, an denen Druckprodukte zur Kommunikation genutzt werden, ist die Übertragung von Keimen schnell passiert ohne, dass es bewusst geschieht. Wer heute damit beginnt, seine Druckprodukte mit diesem neuartigen Lack zu überziehen, der baut für morgen vor.

Infos dazu auch im Druckspiegel

!BUTTON! Informationen zum Download

!BUTTON! Kontakt

Egal ob auf Messe-Broschüren, Visitenkarten, Magazinen oder Speisekarten – für saubere Kommunikation sorgt der hygienische Lack auf allen Dingen, die täglich mit vielen Menschen in Berührung kommen.

Schritt 1: der photokatalytische Dispersionslack wird vollflächig auf das Druckprodukt aufgetragen, seidenmatt oder glänzend.
Schritt 2: Tageslicht sowie Kunstlicht regt den Photokatalysator an.
Schritt 3: Sauerstoff wird aktiviert.
Schritt 4: Der aktive Sauerstoff zerstört Bakterien, Viren, Pilze und multiresistente Keime bis zu 99,5 %.

!BUTTON! WEITERE INDIVIDUELLE DRUCK-IDEEN

 

 

zur Creation

zurück

Hoch